Zum Hauptinhalt springen

Farbe der Videoproduktion

Ein wichtiger Aspekt bei der Film und Videoproduktion ist die Farbbestimmung, auch Colour Correction oder Colour Grading genannt. Heute wird oft auf SLog gedreht, um das Maximum an Kontrastumfang mit dem Sensor aufzuzeichnen und dann in der Postproduktion das gewünschte Bild zu gestalten. Wie das geht und warum das oft sinnvoll ist. Eine kleine Einführung für Kunden.

Farbkorrektur und Color grading Filmproduktion

Farbkorrektur und Color Grading in der Filmproduktion

Colour Grading Suite

Colour Grading Suite.

Grundsätzlich ist bei der Videoproduktion darauf zu achten, dass schon das Ausgangsmaterial möglichst nahe an den gewünschten Look kommt. Hierzu braucht die Kameraperson schon vor dem Videodreh Instruktionen von der Regie, wie das finale Bild dann aussehen soll.

Nur in Ausnahmefällen, zum Beispiel wenn der Kunde seine Meinung ändert, wird bei der Farbbestimmung der Videoproduktion der Look komplett geändert.

Im Extremfall, zum Beispiel bei Dokumentarfilmen, ist jedoch ein Wechsel von Tageslicht in eine Nachtstimmung durchaus auch machbar.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Software um die Farbkorrektur zu machen. Fast jedes Schnittprogramm hat dies Funktion integriert: Final Cut hat die Drei Weg Farbkorrektur oder das separate Programm Colors, Adobe Premiere Pro hat SpeedGrade und der Media Composer von Avid kann mit einem Upgrade zu Symphony mit einer erweiterten Farbkorrektur aufwarten.

Für den High End Bereich werden separate Programme wie Blackmagic daVinci Resolve eingesetzt. Hier werden die Aufnahmen im 10bit Modus optimiert, meist auch mit einem speziellen Eingabegerät wie ein Avid Color Artist.

Möchten Sie nicht nur eine aussergewöhnliche Filmaufnahme und ein wunderbarer Schnitt, sondern auch eine Videoproduktion, welche in der Farbgebung besticht, so lassen Sie sich durch uns beraten.

Kontaktperson:
Dan Riesen, Colorist
riesen@aloco.ch
079 222 78 45

Kommentare und Antworten

×

Ihr Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Eine gültige E-Mail Adresse ist erforderlich!

Geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein

Ein Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Das Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich

Bemerkungen :

  • user
    NwOPTSEtfnCLer 12/05/2022 um 19:28
    tYdflwBuhVgs
  • user
    fzPsHGCByunpmD 12/05/2022 um 19:28
    rNqiInCgaBzQXJo
  • user
    ZHCsNnRJIW 05/05/2022 um 08:05
    dtjmqacVKFEQAPDy
  • user
    JCZpmkGTnhNobBs 05/05/2022 um 08:05
    VDyGiASbkvTBphK
  • user
    PqnAeWIZDy 29/04/2022 um 07:38
    rlnibVwO
  • user
    MOWVQrkeybZ 29/04/2022 um 07:38
    ublMTCWkJwfBL
  • user
    JCFwThyLBjYUNK 09/04/2022 um 06:44
    wfyTSkFDqA
  • user
    rmfcKQbElejTvg 09/04/2022 um 06:44
    qPDhAmIGFXuLM
  • User Image
    David Pavel 17/01/2022 um 17:51

    Liebes ALOCO Team,
    In der Tat ist das Color Grading oder die Farbkorrektur ein sehr sichtiges Thema, welches bei dern Film und Videoproduktionen oft vernachlässigt wird. Danke für die kleine Einweisung. Ich habe mich nun noch zusätzlich etwas umgeschaut und viele Ressourcen auf der Color Grading Central Website gefunden.
    Auch kann ich die Kurse von den Soho Editors in London empfehlen, welche in das Programm von Davinci Resolve einen guten Einblick geben.
    Grüsse an den Coloristen!
    David Pavel

    • User Image
      Dan Riesen 21/01/2022 um 12:11

      Hi David,
      ich war auch mal im London bei den Soho Editors, damals mit Warren Eagles. Bin seither mit im in Kontakt und Austausch, vor allem über icolorist FB Seite. Ist eine sehr tolle Community. Lass uns dort verlinken.
      Farbige Grüsse Dan

Weitere Blogartikel der Agentur über Webdesign, Grafik, Fotografie, Film

Der Blog der Werbeagentur, Filmproduktionsfirma, Grafikatelier und Webagentur reicht bis vor das Gründungsjahr 2004 zurück und ist in folgende Kategorien gegliedert:

Kontaktformular

> Daten werden vertraulich behandelt.

Das spricht für die ALOCO GmbH

  • hohe Qualität dank professionellen Standards
  • breite Fachkompetenz als Basis
  • effiziente Produktion = faire Preise
  • umfassende Beratung und Betreuung
  • Alles aus einer Hand

Kontakt:

Dan Aron Riesen, lic. rer. soc.
E-Mail: riesen@aloco.ch
Mobile: 079 222 78 45