< Joomla! vs. TYPO3
29.11.2012 18:00 Alter: 5 Jahr/e
Kategorie: Videoproduktion, Filmproduktion

Farbe der Videoproduktion

Ein wichtiger Aspekt bei der Videoproduktion ist die Farbbestimmung, auch Color Correction oder Color Grading genannt. Eine kleine Einführung für Kunden.


Grundsätzlich ist bei der Videoproduktion darauf zu achten, dass schon das Ausgangsmaterial möglichst nahe an den gewünschten Look kommt. Hierzu braucht die Kameraperson schon vor dem Videodreh Instruktionen von der Regie, wie das finale Bild dann aussehen soll.

Nur in Ausnahmefällen, zum Beispiel wenn der Kunde seine Meinung ändert, wird bei der Farbbestimmung der Videoproduktion der Look komplett geändert.

Im Extremfall, zum Beispiel bei Dokumentarfilmen, ist jedoch ein Wechsel von Tageslicht in eine Nachtstimmung durchaus auch machbar.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Software um die Farbkorrektur zu machen. Fast jedes Schnittprogramm hat dies Funktion integriert: Final Cut hat die Drei Weg Farbkorrektur oder das separate Programm Colors, Adobe Premiere Pro hat SpeedGrade und der Media Composer von Avid kann mit einem Upgrade zu Symphony mit einer erweiterten Farbkorrektur aufwarten.

Für den High End Bereich werden separate Programme wie Blackmagic daVinci Resolve eingesetzt. Hier werden die Aufnahmen im 10bit Modus optimiert, meist auch mit einem speziellen Eingabegerät wie ein Avid Color Artist.

Möchten Sie nicht nur eine aussergewöhnliche Filmaufnahme und ein wunderbarer Schnitt, sondern auch eine Videoproduktion, welche in der Farbgebung besticht, so lassen Sie sich durch uns beraten.

Kontaktperson:
Dan Riesen, Colorist
riesenaloco.DELETE.ch
079 222 78 45


Das spricht für ALOCO: Filmproduktion, Webdesign, Fotografie, Grafik

  • hohe Qualität dank professionellen Standards
  • breite Fachkompetenz als Basis
  • effiziente Produktion = faire Preise
  • umfassende Beratung und Betreuung
  • Alles aus einer Hand

Kontaktieren Sie uns mit unten stehendem Formular.

Kontaktformular

> Daten werden vertraulich behandelt.